Lignier-Michelot — Morey St. Denis

Als Win­zer muß man schon manch­mal ein dickes Fell haben. Lob und Kri­tik an den eige­nen Wei­nen rich­tig ein­ord­nen oder an sich abpral­len las­sen. Vir­gi­le Lignier, seit 15 Jah­ren ver­ant­wort­lich für die­se Domai­ne, lässt sich z.B. auch nicht aus der Ruhe brin­gen, wenn sei­ne Frau Lau­re vor ver­sam­mel­ter Mann­schaft die The­se auf­stellt, daß die Wei­ne der Domai­ne unter Vir­gils Lei­tung plus femi­ni­ne gewor­den sei­en. Er kon­tert mit zart und kräf­tig zugleich, ursprüng­lich.
Mei­nen tuen bei­de wohl das Glei­che. Ver­zicht auf jeg­li­che Art der Über­ex­trak­ti­on, opti­ma­ler Lese­zeit­punkt, der Stand­punkt, daß Wein im Wein­berg ent­steht und nicht im Kel­ler füh­ren bei den Ligniers nun­mal zu Wei­nen, die nie­mals schwer oder plump daher­kom­men. Bestechend prä­zi­se in den Aro­men, pur, offen und köst­lich; das sind Attri­bu­te, die einem zu den Wei­nen ein­fal­len.
Auf­grund ihrer ent­ge­gen­kom­men­den Art für Bur­gund­ein­stei­ger sehr zu emp­feh­len!

Bei uns im Pro­gramm seit Jahr­gang 2006

Bour­go­gne Pinot Noir
Morey St. Denis ‘Rue de Ver­gy’
Morey St. Denis 1er Cru ‘Faconniè­res’
Clos de la Roche Grand Cru

Die ver­füg­ba­ren Wei­ne fin­den Sie unter dem Link WEINE