A & P De Villaine — Bouzeron

Aubert de Vil­lai­ne, Mit­be­sit­zer der Domai­ne Roma­née-Con­ti, betreibt seit 1986 zusam­men mit sei­ner Frau Pame­la ein eige­nes Wein­gut in Bou­ze­ron. Auch hier wer­den kei­ne Mühen und Kos­ten gescheut, die Quint­essenz aus den weni­ger renom­mier­ten Lagen der Côte Cha­lon­nai­se zu zie­hen. Manu­el­le Ern­te, Aus­le­se­tisch; das sind kei­nes­falls Selbst­ver­ständ­lich­kei­ten in der Côte Cha­lon­nai­se, im Gegen­teil!

Dem Nef­fen Pierre de Benoist, seit 2000 auf dem Wein­gut, ist inzwi­schen die Ver­ant­wor­tung über­tra­gen wor­den, und mit Akri­bie und Sorg­falt wer­den Wei­ne erzeugt, die weit über dem Niveau der Appel­la­ti­on lie­gen. Beson­ders dem Bou­ze­ron Ali­go­té gilt sei­ne Auf­merk­sam­keit, der von Jahr zu Jahr immer fei­ner und ele­gan­ter wird und mit dem Jahr­gang 2012 von der Domai­ne im Preis ange­passt wur­de (lei­der, aber aus wirt­schaft­li­cher Sicht unum­gäng­lich).
Bio­lo­gi­sche Bewirt­schaf­tung seit Ende der 80er Jah­re! “Aubert de Vil­lai­ne pro­du­ces some of the best gene­ric wines in Bur­gun­dy, and if anything were pro­of that the­re is some­thing spe­cial in the Bou­ze­ron soil, not just for Ali­go­té but for Pinot Noir and Char­don­nay, it can be found in his wines. … deli­cious wines in both colors”.
Cli­ve Coa­tes

Bei uns im Pro­gramm seit dem Jahr­gang 2004

Fol­gen­de Wei­ne bie­ten wir an:
weiss
Bou­ze­ron Ali­go­té
Bour­go­gne Côte Cha­lon­nai­se ‘Les Clous Aimé’
Rul­ly ‘Les St. Jac­ques’
Rul­ly 1er Cru ‘Gré­si­gny’

rot
Bour­go­gne Côte Cha­lon­nai­se ‘La For­tu­ne’
Pinot Noir; 25 Jah­re alte Reben in Bou­ze­ron; direk­ter, trink­freu­di­ger Wein, sehr char­mant und schmei­chelnd, bekommt er mit dem Älter­wer­den der Reben immer mehr Struk­tur. Der Unter­schied zum La Digoi­ne ist gar nicht mehr soo gross.

Bour­go­gne Côte Cha­lon­nai­se ‘La Digoi­ne’
Pinot Noir; 40–60 Jah­re alte Reben in Bou­ze­ron; struk­tu­rier­ter, deeper als der La For­tu­ne, ernst­haf­ter Wein und auf Bour­go­gne-Level nahe­zu kon­ku­renz­los. “So attrac­tiv” Sarah Marsh

Mer­cu­rey ‘Mon­tots’
Pinot Noir; 55–65 Jah­re alte Reben, 1991 wur­den zusätz­lich Pinot fin-Klo­ne aus Nuits St. Geor­ges gepflanzt; dun­kel­fruch­ti­ge Aro­men; kom­pakt und trotz­dem ele­gant. Die Quint­essenz eines sehr guten Côte Cha­lon­nai­se — Wei­nes.

Die ver­füg­ba­ren Wei­ne mit Prei­sen fin­den Sie unter dem Link WEINE